Herzlich Willkommen am Biohof Stampfbauer


Informationen zu unseren Produkten mit der Keyword-Search suchen...
Der Stampfbauer (urkundlich seit 1632) wurde 2008 von uns (Olivia & Tobias) übernommen.
Wir sind ein Selbstversorger-Hof, der allergrößten Wert auf nachhaltige Qualität und glückliche, mehr als nur artgerecht gehaltene Hof-Tiere legt.
Wir verkaufen das, was wir selbst erübrigen können. Und zwar genau so, wie wir es selbst haben wollen.
Wir glauben - ganz ehrlich - es geht nicht besser.

INDEX
- Über uns
- Unsere Produkte
- Impressionen
- Hof-Geschichte
- Mitarbeit
- Schule am Bauernhof
- Impressum
- Home

- Besser geht's nicht


Zwei verrückte Hühner...


Olivia Fuchs und Tobias Micke
Picture by Uta Widergut
...könnte man sagen. Mittlerweile gibt es aber nicht mehr nur uns, sondern neben unseren Kindern auch jede Menge sehr brave (echte) Hühner. Und natürlich Schafe, Gänse, Bienen und Kaninchen. Und seit neuestem unsere Mäusefänger Fred und Frieda.
Jedenfalls waren Olivia (wenigstens hat sie Landwirtschaft studiert) und ich (kann eigentlich nix außer Schreiben) verrückt genug aus dem 8. Stock einer Wohnung in Wien 20 mit drei kleinen Kindern ins schöne Puchberg zu ziehen, um dort einen kleinen Bauernhof an den Hängen des Schneebergs von Null aufzubauen.
Dass das nicht leicht ist, vor allem, weil an jeder Ecke die Bürokratie lauert und man von nichts eine Ahnung hat und sich erst gut überlegen muss, was man in welcher Größenordnung probieren will (und nebenbei sollte man auch noch irgendwie Geld für den Lebensunterhalt verdienen) ist zumindest denen, die sowas schon mal versucht haben, klar.
Neben unserem fürchterlichen, dauerhaften Zeitmangel hat es aber auch einen Vorteil: Wir gehen ganz unvoreingenommen an alle Herausforderungen heran. Und wir sind - was den Umgang mit den Tieren und die Qualität der produzierten Lebensmittel angeht - idealistisch, dass die Tür nicht zugeht.
Selbstredend, dass wir uns diese Mühen auch antun, um unseren Kindern eine geile, dreckige, sonnige Kindheit zu bieten, die ihnen so wichtige Dinge wie "Wo kommt das Fleisch am Teller her?" hautnah und ohne Berührungsängste beibringt. Und ebenfalls selbstredend: Auch wir haben reichlich Hürden genommen, damit wir dieses für uns sehr spannende Lebenskapitel überhaupt ausprobieren können. Scheitern erlaubt...

© Die Bilder auf diesen Seiten sind uneingeschränkt Eigentum der angeführten Copyright-Besitzer. Die Rechte zur Nutzung für "Stampfbauer" wurden geklärt. Wurden dennoch unbeabsichtigt Rechte verletzt, bitten wir um Kontaktaufnahme (siehe Impressum). Die betreffenden Inhalte werden dann entfernt.